ホーム | -----K > K'Die Todliche Doris "Die Todliche Doris bewirbt sich um einen Sitz beim Berliner Senat" [7"]
商品詳細

Die Todliche Doris "Die Todliche Doris bewirbt sich um einen Sitz beim Berliner Senat" [7"]

価格: 4,477円(税込)
Label: K' - K' – 04

(予約受付中 - 10月下旬入荷予定 : 現在の郵送状況により入荷が遅れる場合がございます)

コレは間違いなく2021年のビッグタイトル、絶対にお見逃し無く!!Die Todliche Dorisの超激レア音源のリメイク版が登場!!オリジナルは1981年の5月に限定20本という極小カセットフォーマットで発表、中古市場にも出る事の無いDie Todliche Dorisの幻のセルフリリース作[Bewirbt Sich Um Einen Sitz Im Berliner Senat 1981]。なんと本作は出版40周年を記念して制作されたオリジナルの内容を踏襲した7インチ・リメイク版!!ドイツの女優兼声優でありヴォルフガング・ミュラーのラジオ劇にも参加していたClaudia Urbschat-MinguesがAサイドを、そしてBサイドはヴォルフガング・ミュラーの兄弟マックス・ミュラーが担当。ポリティカルな語りと妙な脱力エレポップのみが収録された、まさにDie Todliche Doris的最強のカルト盤。マスト。

>>SAMPLE<<

>>SAMPLE<<

A Was Möchte Die Tödliche Doris? 6'03 min
Gesprochen von Claudia Urbschat-Mingues

B Musik Für Wahlberechtigte 7'47 min
Max Müller

In einer Auflage von zwanzig Exemplaren erschien Anfang Mai 1981
das Audiotape Die Tödliche Doris bewirbt sich um einen Sitz im Berliner
Senat, kurz vor den Wahlen zum Westberliner Senat. Erhältlich war
das Tape im Eisengrau oder direkt über die Mitglieder der Gruppe.
Auf der A-Seite präsentierten Wolfgang Müller und Nikolaus Utermöhlen
im sprechenden Wechsel die politische Agenda von Doris, während die
B-Seite »Musik für Wahlberechtigte« enthielt. An den Musikaufnahmen
war neben den beiden Bandgründern auch Chris Dreier beteiligt.
Anlässlich der Wahlen zum Berliner Senat 2021 publiziert die Galerie K'
eine Neuauflage des raren Tapes als Viny 7inchl. Sprecherin des
Textes ist die Sängerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin Claudia
Urbschat-Mingues, bekannt als Off-Stimme der Tagesschau und als
Synchronstimme von Angelina Jolie. Ihre vielschichtige Stimme faszinierte
Wolfgang Müller von je her. Er stellte sie bereits ins Zentrum seiner
Hörspiele Séance Vocibus Avium (2008) und Wísk niwáhsen wísk nikahseriiè:
take kanien‘kéha wa‘katéweienste oder Learning Mohawk in fifty-five
Minutes (2011), Produktionen für Bayern 2.
Die Musik für Wahlberechtigte auf der B-Seite komponierte Max Müller.
Statt wie im Original: »Drehen Sie die Kassette doch einfach mal um!
Auf der anderen Seite hören Sie Musik!« sagt Claudia Urbschat-Mingues 2021:
»Drehen Sie die Platte doch einfach mal um! Auf der anderen Seite hören Sie Musik!«